Sat Nam Rasayan Retreat mit Sven Butz

Die Bilder zeigen einen leeren Saal. Es ist gerade Pause im arbeitsamen Heilungscamp auf Schloss Buchenau. In einem 3tägigen Workshop erlernen wir die Kunst der Heilung durch Sat Nam Rasayan. In den intensiven Stunden, in denen wir Teilnehmer*innen uns wechselseitig „behandeln“, rauschen Wellen der Entspannung, des Aufatmens, der Lösung von festgesetzten emotionalen Blockaden durch das lichtdurchflutete Seminarhaus. Sven Butz weiß uns zwischendurch immer mit kleinen Anekdoten aus seiner langjährigen Heilerpraxis und situationsbedingten Witzen zu erden.

Das Retreat ist der Auftakt meiner Ausbildung als Heilerin. Hier, während des Seminars in der Rhön wurde ich gefragt, warum ich die Ausbildung zur Heilerin machen möchte. Nun ja, zum einen begreife ich diese meditative Heilkunst aus dem Kundalini Yoga als prima Add-on für meine eigenen Yogakurse, in denen ich mit der Haltung einer Heilerin für Ausgeglichenheit und Wohlbefinden sorge. Zum anderen komme ich für mich persönlich auch mit dieser Heilkunst immer weiter auf meinem Weg zu einem durchweg ausgeglichenen Menschen. So wiederum kann ich noch gelassener, aufgeschlossener und mitfühlender meinen Mitmenschen und der Natur begegnen, was den Kreislauf schließt. Eine runde Sache also…

Ab nun dürfen alle, die diesen Workshop besucht haben behandeln, so sagt es Sven. Voraussetzung ist tägliches Üben. Zum Glück stellen sich meine Familienmitglieder und enge Freunde dafür geduldig bereit. Einen großen Dank an dieser Stelle. Auch in den Entspannungszeiten in meinen Yogakursen, nach getaner Anstrengung in den Übungsreihen, gehe ich in den meditativen und heilenden Raum und räume hier bewusst einen Platz zur Heilung ein. Ich nehme in diesem Moment an, was kommen möchte und nehme alle Schwingungen um mich herum wahr. Mehr tute ich erstmal nicht. Dabei merke ich allerdings, dass sich etwas in mir verändert. Ich fühle mich mit der Gruppe noch verbundener, als ich es vorher war. Das macht mich glücklich. Zum jetzigen Zeitpunkt gehe ich soweit zu behaupten, dass ich schon ganz punktuell Verspannungen oder Enge in Emotionen, Körper und Geist bei meinen Teilnehmer*innen auflösen kann.

Sat Nam Rasayan kann man lernen, beispielsweise bei der Schule für Meditation und Heilen namens turiya. Sven Butz, ein Schüler Guru Dev Singhs leitet die Seminare mit guter Stimmung einer ganz wärmenden und verbindlichen Art zu Sprechen und einem Blick für die Bedürfnisse der zukünftigen Heiler*innen an. Auf dem Seminarwochenende auf Schloss Buchenau haben wir neben Meditation und Heilsitzungen auch Kräuterwanderungen unternommen. Ganz schön war die Kontaktaufnahme zu vielen wirklich liebenswerten Menschen, die alle mit ähnlichen Vorstellungen die Erlernung dieser Heilkunst anstreben. Das yogische Essen (vegan) war üppig und köstlich. Auch ein kleiner haariger Yogi, ein verschmuster Kater, hat von den guten Schwingungen im Seminarraum profitiert 😉 Die Eindrücke hier zeugen von einem arbeitsamen und entspannten Zusammenkommen vieler feinsinniger Menschen.